Petras Kochbuch Rezeptsammlung Haushaltstipps Kleinanzeigen

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation .

Inhalte
Zufallsrezept

Zwetschgenbeignets

Beignets sind Obstkrapfen.  In dieser Variante werden Zwetschgen oder auch Pflaumen durch Teig gezogen und frittiert.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen diese Seite

sehr gut
gut
ganz nett
gewöhnungsbedürftig
na ja ....

Ergebnisse
Stimmen: 147
Kommentare: 2
Umfragen

Spargel richtig vorbereiten und kochen

Damit es beim Spargelessen keine unliebsamen Überraschungen gibt, ist es wichtig, den Spargel ordentlich zu schälen und von holzigen Stellen zu befreien. Zu diesem Zweck gibt es spezielle Spargelmesser. Ein scharfes normales Küchenmesser eignet sich aber ebenso gut.
ein leckeres Gericht mit frischem SpargelSpargel wird immer von oben nach unten geschält. Es wird dabei knapp unterhalb des Köpfchens begonnen. Beim Schälen sollte man nicht zu sparsam sein und den Spargel nicht zu dünn schälen, damit alles Holzige entfernt wird. Zum Schluss werden die harten unteren Enden abgeschnitten.

Wesentlich weniger aufwändig ist das Schälen beim Grünen Spargel: Hier wird nur das untere Drittel der Spargelstangen geschält. Allerdings sollten auch beim Grünspargel die unteren Enden entfernt werden.


Nach dem Schälen bündelt man den Spargel mit einem Küchenzwirn zu portionsgroßen Päckchen. So kann man ihn gut ihn den Topf geben und auch wieder heraus holen.
Es gibt auch spezielle Spargelkochtöpfe, in denen der Spargel aufrecht steht.


Den gebündelten Spargel legt man in soviel kochendes Salzwasser, dass er vollständig bedeckt ist. Dem Wasser fügt man etwas Zucker und einen Stich Butter hinzu. Nach 15 bis 20 Min. ist der Spargel gar. Grüner Spargel braucht 5 Min. weniger Zeit.


Gart man den Spargel aufrecht stehend im Hochtopf, ist es nicht unbedingt erforderlich, dass die Spargelstangen vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sind. Wichtig ist, dass die empfindlichen Spargelköpfe nach oben schauen. So werden sie auch im aufsteigenden Dampf gar.

Sehr große Mengen Spargel können auch in der Fettpfanne im Backofen gegart werden. 1 Prise Zucker und 1 Tl. Salz in 1/4 l heißem Wasser auflösen, über den Spargel gießen und einige Butterflöckchen auf dem Spargel verteilen. Alufolie gut 1 cm größer als die Fettpfanne schneiden und über den Spargel legen, an den Seiten gut andrücken, so daß kein Dampf entweichen kann. Bei 180 - 200° auf der mittleren Schiebeleiste 50 - 60 Min. dünsten. Evtl. noch 5 - 10 Min. im ausgeschalteten Backofen nachgaren lassen.

Spargel richtig vorbereiten und kochen

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Mehr zum Thema
- Spargelsuppe...
- Spargeltoast...
Login
Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 1

stars-5

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema In der Küche: